Statusbericht Arbeitspaket 7

Dieser Statusbericht vereint das Arbeitspaket 1 - Research Lifecycle Patterns, Arbeitspaket 4 - Institutionelle Repositorien und Arbeitspaket 7 - Lab Notebook, da diese Arbeitspakete ineinander übergreifen.

Am 19.02.2018 wurde ein Workshop an der TU-Wien abgehalten und dabei folgende Vorgangsweise festgelegt:

  • Die Darstellung des Research Lifecycles ist nicht das eigentliche Ziel, es dient lediglich als Wegweiser bei Präsentationen und auf Websites.
  • Das eigentliche Ziel ist die Dokumentation des Research Lifecycles auf Websites der Institutionen, die den WissenschafterInnen zeigt, welche Services an der lokalen Institution zur Unterstützung beim Durchführen der Projekte vorhanden sind und die durch den Lifecycle führt
  • Als Basis für diese Dokumentation benötigen wir ein gemeinsames Vokabular für alle Bereiche des Lifecycle. Die Arbeit daran wurde gestartet mit folgenden Personen: Constantin Cazan, TU-Wien;  Jose Preza Dias, Alexandra Haas, Amelie Dorn, ÖAW.

Der Interview-Leitfaden zur Befragung der WissenschafterInnen wie sie arbeiten (wollen) und welche Unterstützung sie benötigen wird auf Basis des Interview-Leitfadens der WU-Wien vorbereitet, darin sind auch Fragen zu "AP4 - Repositorien" und "AP7 - Lab Notebook" enthalten, nämlich

  • Sofern eine Institution plant bei "AP4 - Repositorien" etwas aufzubauen, werden in den Interviews die Use Cases abgefragt
  • Sofern an einer Institution Bedarf für "AP7 - Lab Notebook" vorhanden ist, wird in den Interviews abgefragt ob eine eigene Umfrage dazu sinnvoll ist.